Schulkinowoche

Schulkinowoche

14.11. bis 25.11.2022

Die Schulkinowoche bietet ein ausgewogenes Programm, das sich an Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen und verschiedenster Unterrichtsfächer richtet.

Einen Überblick über die zur Auswahl stehenden Filme finden Sie ab sofort weiter unten. Den genauen Spielplan für den Schillerhof und das Kino am Markt können Sie aktiv mitgestalten. Die Buchung erfolgt nicht mehr über die Homepage der Schulkinowochen, sondern direkt über das Kino. Teilen Sie uns Ihren Filmwunsch mit Tag, Uhrzeit und ungefährer Schüleranzahl einfach per Mail (info(at)schillerhof.org) oder telefonisch (03641/2675075) mit.

Eintritt: 4,00 € pro Schüler / Schülerin, Begleitpersonen sind kostenfrei.

Hier finden Sie einen Überblick über den aktuellen Stand der Buchungen.

 

Die Filme

1. WILLI UND DIE WUNDERKRÖTE | Ab 7 Jahren empfohlen | Dokumentarischer Kinderfilm | D 2021 | 90 Min.

Wie kann man Froschgegner*innen dazu bringen, Froschfreund*innen zu werden? Dieser schwierigen Aufgabe stellt sich der bekannte TV-Moderator und Weltenbummler Willi Weitzel in seinem zweiten Kinofilm, einem abenteuerlichen Mix aus Dokumentar- und Spielfilm. Auf Forschungsreisen in Ägypten, Bolivien und Panama sammelt Willi Erkenntnisse über die Lebensräume von Fröschen, um der elfjährigen Luna in seinem Heimatdorf zu helfen, die ihren Froschteich retten will.

2. GESCHICHTEN VOM FRANZ | Ab 8 Jahren empfohlen | Kinderfilm | D 2021 | 79 Min.

Der neunjährige Franz Fröstel hat drei Probleme: Erstens ist er immer noch der Kleinste in seiner Klasse, zweitens wird er hin und wieder für ein Mädchen gehalten und drittens wird seine Stimme ganz piepsig, wenn er aufgeregt ist. Das soll sich ändern, und zwar mit Hilfe von Videotutorials eines "Alphamannes". Mit Unterstützung seiner Freund*innen Eberhard und Gabi geht Franz das Umwandlungsprogramm an - doch zum Glück kann man am Ende mit Gabi feststellen: Er franzt noch immer so gut wie kein zweiter.

Film & Gespräch mit Regisseur Johannes Schmid und Protagonist Leo Wacher am 24.11. 11:00 Uhr im Kino im Schillerhof.

3. ALFONS ZITTERBACKE | Ab 10 Jahren empfohlen | Komödie | D 2021 | 92 Min.

Nachdem er den DDR-Klassiker „Alfons Zitterbacke“ 2019 als Mischung aus Neuauflage und Remake in Szene setzte, liefert Regisseur Mark Schlichter nun den direkten Nachfolger „Endlich Klassenfahrt!“. Dieses Mal geht es weniger um Alfons' kreative Technikbegeisterung, sondern um die Wirren der Pubertät. Die episodisch aufgebaute Komödie setzt auf viele Slapstick-Momente und überzeugt vor allem mit dem gut aufgelegten Cast.

4. DER WILDE WALD | Ab 10 Jahren empfohlen | Dokumentarfilm | D 2020 | 91 Min.

Der Nationalpark Bayerischer Wald hat sich eine ganz besondere Philosophie auf die Fahne geschrieben: Man lässt die Natur einfach Natur sein. Was einst nur eine Vision war, wurde im Laufe der Zeit trotz heftigen Widerstandes zu einem Vorzeigeprojekt. Der Mensch greift in diesem Naturschutzgebiet nicht mehr ein, sodass aus den ehemaligen Wirtschaftswäldern ein richtiger Urwald geworden ist. Mittlerweile beherbergt der Wald ein einzigartiges Ökosystem und wurde für viele Arten zu einem einzigartigen Rückzugsort.

5. SUN CHILDREN | Ab 12 Jahren empfohlen | Abenteuerdrama | Iran 2020 | 99 Min.

Der 12-jährige Ali ist mit seinen Freunden auf der Jagd nach einem mysteriösen Schatz. Um an ihn zu gelangen, müssen sie sich an der Sun School, eine Schule für Straßenjungen, einschreiben. In den Unterrichtsstunden lernen sie rechnen und schreiben und in den Pausen graben sie - getrieben von dem Wunsch, nicht mehr hart arbeiten zu müssen und das Leben ihrer Familien mit dem Schatz finanziell zu sichern.

6. DIE UNBEUGSAMEN | Ab 13 Jahren empfohlen | Dokumentarfilm | D 2020 | 105 Min.

Ein gelungenes Portrait der mutigen Frauen, die seit den Tagen der Bonner Republik darum kämpften, dass Politik nicht allein Männersache ist. Politikerinnen aller Parteien wie Herta Däubler-Gmelin, Christa Nickels, Ingrid Matthäus-Maier und Rita Süssmuth verfolgten ihr Ziel unerschrocken und mit viel Geduld und ließen sich auch von Vorurteilen und sexueller Diskriminierung nicht abschrecken. Eine bewegende und radikal aktuelle Chronik der Emanzipation.

7. DIE BEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIX KRULL | Ab 14 Jahren empfohlen | Literaturverfilmung | D 2021 | 114 Min.

Daniel Kehlmann (Drehbuch) und Detlev Buck (Regie) adaptieren Thomas Manns gleichnamigen Roman zu einem opulent ausgestatteten und bis in die Nebenrollen hervorragend besetzten Film, dessen Lesart die soziale Frage fokussiert: Inwieweit bestimmt das finanzielle Vermögen den Wert eines Menschen? Die Titelfigur erfährt als Hotelangestellter, was es bedeutet, ganz unten in der Hierarchie zu stehen und lernt später, wie Flunkerei zum besseren Leben verhilft.

8. DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT | Ab 14 Jahren empfohlen | Komödie, Coming-of-Age | D 2018 | 103 Min.

Battle-Raps statt Degenkämpfe, HipHop-Songs statt Liebesgedichte und das romantische Liebesdreieck befindet sich auf einer Klassenfahrt.: Regisseur Aron Lehmann erzählt das im 17. Jahrhundert spielende Versdrama „Cyrano de Bergerac“ (1897) von Edmond Rostand als witzige Teenie-Komödie, verlegt in die heutige Teenagerwelt der direkten und schnellen Kommunikation und in eine Mobbing-Kultur, die jede Abweichung von gängigen Schönheitsnormen mit fiesen Sprüchen abwertet.

9. BELFAST | Ab 15 Jahren empfohlen | Drama | D 2021 | 99 Min.

Der neunjährige Buddy wächst behütet in der rau-herzlichen Nachbarschaft eines Belfaster Arbeiterviertels auf. Damit ist es jäh vorbei, als im August 1969 ein gewalttätiger Mob den in Nordirland eskalierenden Konflikt zwischen Katholik*innen und Protestant*innen in seine Straße trägt. Auch Barrikaden garantieren keine Sicherheit – Buddys Familie muss eine schwere Entscheidung treffen. Basierend auf Erinnerungen des Regisseurs Kenneth Branagh an seine Kindheit in Belfast.