Ein ausgezeichnetes Kino

Nur einen Steinwurf vom Saale-Ufer und einen zehnminütigen Spaziergang vom Zentrum entfernt, befindet sich das Kino im Schillerhof. Eingefasst in die Straßen und Gassen Wenigenjenas lockt das einzige Programmkino der Stadt seit nunmehr 1999 mit anspruchsvollen und unterhaltsamen Filmen.

Anfangs war der Schillerhof ein vereinsgeführtes Kino und konnte sich über etliche erfolgreiche Jahre freuen. Es konnte expandiert werden, zusätzlich zum 100 Personen fassenden Blauen Saal wurden die Räumlichkeiten bald um den kleineren Roten Saal, geeignet für bis zu 30 Gäste, erweitert. Der Ausbau brachte aber nicht nur Positives. Die personellen und finanziellen Anforderungen an die Vereinsführung wurden zu hoch. Kurz vor der drohenden Schließung im Herbst 2007 wurde ein professioneller Betreiber gesucht. Christian Pfeil und Daniel Krischker übernahmen die Leitung des Kinos im Schillerhof und sind heute gleichberechtigte Partner in einem funktionierenden Unternehmen. Von Jahr zu Jahr steigende Besucherzahlen zeugen von der stetig wachsenden Akzeptanz des Kinos in der Region. Heute ist der Schillerhof ein wesentlicher Bestandteil der Kulturlandschaft in und um Jena.

In gemütlicher Atmosphäre und verteilt auf zwei Säle finden nun insgesamt 130 Gäste bei uns Platz und können ein werbefreies Kinoerlebnis genießen. Unsere Vorführräume sind mit digitaler Projektionstechnik ausgestattet. Im Blauen Saal bewahren wir bis heute zusätzlich die schöne Tradition der 35mm-Projektion und sorgen damit für eine Symbiose aus Tradition und Moderne – ein Ansatz, der sich nicht zuletzt in unserem Programm niederschlägt. Eine Mischung aus aktuellen Vertretern aller Genres, aus Klassikern, Dokumentarfilmreihen und verschieden Sondervorstellungen sorgt für Abwechslung und macht einen Besuch in unseren kleinen aber feinen Räumlichkeiten immer wieder aufs Neue interessant. Dank stetiger Kooperationen mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena, mit den Jenaer Schulen sowie zahlreichen ortsansässigen Vereinen und Kulturträgern können wir in schöner Regelmäßigkeit Filme zeigen, die es sonst nicht oder nur selten auf die große Leinwand schaffen. Häufig werden diese Veranstaltungen von Regisseurbesuchen, Filmgesprächen und Diskussionsrunden begleitet. Auf den Punkt gebracht: Unsere Filme unterhalten nicht nur, man kann sich auch über sie unterhalten.

Dafür eignet sich ganz besonders das angrenzende Café Schillerhof. Der freundlich gestaltete Gastraum und der Biergarten im Sommer laden zum Verweilen ein. Wenn gleich zwei eigenständige Unternehmen, kooperieren Kino und Café nun schon seit dem Jahre 2007 auf sinnvolle Art und Weise. Im Café gibt es Kinokarten und eine reiche Palette an Getränken, Mahlzeiten und Snacks, die selbst bis hin zum Schnitzel oder zum Salat mit in die Kinosäle genommen werden können.

Das Kino im Schillerhof ist Mitglied von europa cinemas und der AG Kino-Gilde. Seit 2009 wird das Filmtheater alle Jahre wieder für sein Jahresfilmprogramm sowohl von der Mitteldeutschen Medienförderung als auch vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ausgezeichnet.

Der endgültige Ritterschlag folgte im September 2014, da wurde das Kino im Schillerhof für sein herausragendes Jahresprogramm 2013 von der Mitteldeutschenmedienförderung (MDM) zum Besten Kino Mitteldeutschlands gekürt.