Rosa Luxemburg

„In opulenten Bildern erzählt die Filmemacherin Margarethe von Trotta die bewegte Lebensgeschichte der kämpferischen Sozialistin Rosa Luxemburg, die 1870 geboren und 1919 von rechten Freicorps-Offizieren ermordet wurde. In einer Mischung aus Spiel- und Dokumentarszenen versucht der Film, sowohl die politische, als auch die private Seite der legendären Streiterin der Arbeiterbewegung und Kriegsgegnerin Luxemburg anschaulich zu machen.“ (filmportal)

Barbara Sukowa bekam für ihre eindrucksvolle Leistung als Rosa Luxemburg das Filmband in Gold und die Goldene Palme als Beste Darstellerin.

In Gedenken an den 100. Todestag von Rosa Luxemburg zeigen wir am 15.01. 20 Uhr den gleichnamigen Film von Margarethe von Trotta. In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Thüringen. Eintritt 3,00 €.

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 123 MINUTEN