Filmgespräch: Insel der Schwäne

Am Donnerstag, den 25. Oktober 2018 zeigt das ThürAZ um 19.00 Uhr den DEFA-Film "Insel der Schwäne" (1983) im Kino im Schillerhof. Im Anschluss steht die Literaturwissenschaftlerin Dr. Birgit Dahlke von der Humboldt-Universität Berlin für ein Filmgespräch zur Verfügung.

 

Der Film greift den Stoff des gleichnamigen Jugendromans von Benno Pludra auf. Er erzählt die Geschichte eines 14-jährigen Jugendlichen, der mit seiner Familie aus der mecklenburgischen Provinz in die Großstadt Berlin zieht. Vor dem Panorama der Großbaustelle Berlin-Marzahn visualisieren Drehbuchautor Ulrich Plenzdorf und Regisseur Hermann Zschoche Problemlagen und Konfliktsituationen von Heranwachsenden in der DDR der frühen 1980er Jahre.

 

Wurde der Film in den Medien der DDR zunächst gelobt, sah er sich kurze Zeit später einer feindlichen Pressekampagne ausgesetzt. Der Grund war die deutliche Kritik am Neubaugebiet Berlin-Marzahn bzw. dem Wohnungsbauprogramm der SED insgesamt. Das Neubaugebiet wird als Gegenentwurf zu individueller Freiheit und Fantasie dargestellt. Diese Kritik blieb dem Film immanent, trotz tiefgreifender Änderungen des fertigen Filmmaterials, ohne die das Werk keine Freigabe von den Kulturbehörden der DDR erhalten hätte.

 

Das Filmgespräch ist Teil einer Reihe des ThürAZ zum Thema "Leben auf der Baustelle?! - Bauen und Wohnen in der DDR". Gefördert wird die Reihe von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

 

Tickets für die Veranstaltung sind im Kino im Schillerhof bzw. unter www.schillerhof.org erhältlich.

 

Film und Gespräch: "Insel der Schwäne" (DEFA 1983)

 

Gast: Dr. Birgit Dahlke (Humboldt-Universität Berlin)

Moderation: Christian Hermann

Mehr anzeigen
AB 6 JAHREN / 83 MINUTEN