35mm-Kino: Der Exorzist (OV)

Schreiend verließen 1973 amerikanische Besucher die Kinos, aber der Film brach nahezu alle Besucherrekorde. "Der Exorzist" polarisierte das Publikum: War es nur ein "B-Movie erster Güte" (taz) oder verdiente er das Prädikat "besonders wertvoll" der Deutsche Filmbewertungsstelle? Diese sah den Erfolg des "beachtlichen Kinospektakels" beim Zuschauer als Ergebnis einer angstbedingten Unsicherheit. Gesellschaftliche, poltische und ökonomische Ursachen wie Vietnam, Watergate, Hell's Angels und Charles Manson hatten die USA verunsichert. Friedkin, den damals die zeitaktuellen Aspekte mehr interessierten als die tiefkatholische, metaphysische Diskussion um Gut und Böse, die das Hauptaugenmerk von William Peter Blattys Romanvorlage war, griff diese Gefühle auf.

Mehr anzeigen
AB 16 JAHREN / 132 MINUTEN